Wohnraum und Urlaubsunterkünfte weltweit: Bis 31.01.2024 für nur 10,- € anbieten!

Wir präsentieren dafür einen Beitrag mit Fotogalerie (wie unten) zu deinem Ort und deinem Angebot wie unten auf Informatoo.eu und vermitteln dir ab Februar Mieter- bzw. Buchungsanfragen für 2024. Die Abarbeitung der Aufträge erfolgt nach der Reihenfolge der Anfragen auf Kontaktoo.eu. Das Angebot gilt zu diesem Preis nur für den jeweils ersten Auftrag in deinem Ort und nur für Aufträge, die wir mit unserem Team bis zum 31.03,2024 abwickeln können.

Danach werden wir weitere kommerzielle Präsentationen nur noch zu deutlich höheren Preisen anbieten und Buchungsanfragen und kaufbereite Kontakte für andere Aufträge meistbietend versteigern, damit wir die Käufer dafür belohnen können. Nach jeder erfolgreichen Buchung kannst du als Anbieter entscheiden, ob du wieder etwas für deinen nächsten Auftrag einzahlen oder uns im Gegenzug helfen möchtest, Gäste und weitere deiner Nachbarn mit in unser solidarisches Netzwerk zu holen.

News für mehr Erfolg 2024

Wir starten mit dem Solidara.net und INFORMATOO, dieser wie ein Baum nachwachsenden Plattform – basierend auf künstlicher Intelligenz und der Zusammenarbeit vieler selbstständiger Partner – im Februar 2024 ein

innovatives Informations- und Buchungssystem.

Wir vernetzen dafür zunächst hauptsächlich Fremdenverkehrsorganisationen, Reiseveranstalter, Reisebüros, private Vermieter und Vermittler von Immobilien, Unterkünften aller Art und Urlauber, aber auch Restaurants und regionale Anbieter aller Art in aller Welt miteinander und nutzen das damit verfügbare Schwarmwissen.

Urlaubsziele mit Google und Online-Booking finden?

Das kennt und nutzt inzwischen so gut wie jeder Mensch weltweit. Es ist aber immer noch mit enorm viel Aufwand verbunden und unmöglich, wirklich den schönsten Urlaubsort oder die vom Preis her an besten passende Unterkunft zu finden. Denn Google sagt dir ja nicht: Fahr zu Familie Müssler in die Schweizer Alpen. Da hast du alles, was du dir wünscht, die beherbergen dich gratis, erkunden mit dir gemeinsam die Gegend und du kommst von da problemlos und wirklich gut erholt zurück.

Stattdessen sagt dir Google auf der Suche nach dem Schlagwort Urlaubsziele „Ungefähr 11.600.000 Ergebnisse“. Hier sind einige davon:

Paphos

Finde schönere Urlaubsziele mit künstlicher Intelligenz

Mit ChatGPT-Nutzung kannst du das jetzt schon etwas besser. Dieses Tool hilft dir zumindest schon mal, geeignete Regionen nach deinen Kriterien vorzuselektieren. Aber welche Unterkünfte es am Ort dann jeweils gibt, welche davon wann frei sind – und was die dich am Ende wirklich kosten, musst du dir immer noch mühsam selbst erarbeiten.

Vom Taschenrechner zum Smartphone

Als Gründer des Solidara.net und jetziger Initiator von INFORMATOO und KONTAKTOO gehörte ich 1981 zu den ersten sozial eingestellten Softwareentwicklern, die eine universelle Buchungsplattform für die Planung und Zusammenstellung von individuellen Urlaubsreisen geschaffen (und viel zu billig verkauft) haben.

Diese Plattform wurde damals von mir mit wenigen Helfern in 8 Mannjahren Arbeit für die deutsche Generalagentur der Hutigruten entwickelt und vernetzte diese Agentur mit ihren einzelnen Leistungsanbietern in Norwegen, Deutschland, Schweden, Dänemark, Finnland und später Estland – auf Basis eines Computersystems, das heute von der Leistungsfähigkeit von meinem Smartphone übertroffen wird – und das, obwohl es damals noch gar kein Internet gab.

Die Historie

Das System für Windows und basiert im Internet weiter zu entwickeln, scheiterte 2001 dann leider, weil die Generalagentur verkauft wurde, der Geschäftsführer ganz andere Sorgen hatte und die Reedereien in Norwegen das inzwischen verfügbare Internet nicht einer kleinen deutschen Softwareschmiede überlassen wollten, deren Top-Berater ihnen selbst empfohlen hatte, sich ein größeres Service-Unternehmen zu suchen, weil sonst mit der Ausweitung des Internets das Risiko eines Totalausfalls der IT – und damit sogar für eine Pleite einfach zu groß werde. Die gegenseitige Abhängigkeit war einfach zu groß geworden.

So fand sich damals dann auch keiner unser guten und zahlungskräftigen Kunden bereit, mit in die gemeinsame Finanzierung und Entwicklung einer Online-Buchungsplattform zu investieren, obwohl die Kosten damals noch Peanuts waren. Ich hatte ihnen zu viel Angst gemacht,

Durch Bin Laden und die USA folgte dann noch mehr Angstmache. Und es war für sie einfach ein unkalkulierbares Risiko, für das sie selbst auf einmalige und riesige Erfolgschancen verzichteten – so wie es heute wieder für fast alle unsere Bürger in Deutschland ist. Angst verhindert den Erfolg! Und man macht uns wieder Angst – und zwar durchaus begründete.

Die 2001 noch von mir für das geplante Online Buchungssystem gegründete Aktiengesellschaft dümpelte dank dieser Umstände fast 10 Jahre vor sich hin, während die bekannten Konzerne ihre Plattformen mit einem überdimensionalen Kapitaleinsatz zum Erfolg führten. Ich setzte mich zur Ruhe und wanderte 11 Jahre lang aus. Die Firma überlebte die Finanzkrise nicht.

Damals glaubte ich noch, dass kleinere Firmen selbst in einem regionalen Branchenverbund solchen Aufwand nie erfolgreich auf die Beine bringen und organisieren können, Der Egoismus jedes Einzelnen Menschen war einfach zu stark.

An eine weltweite, organisierte Vernetzungsmöglichkeit weniger „Andersgläubiger“ dachten zu dieser Zeit noch nicht mal IT-Pioniere wie ich. Die Weiterentwicklung unseres Bewusstseins, des Internets und des Smartphones veränderten das seit 2012 erst langsam, die KI jetzt 2023 drastisch. Jetzt ist es möglich. Wir müssen es nur wollen. Ich will es – ihr auch?

Was lernen wir daraus?

Heute 20 Jahre später weiß ich, dass ich damals die gesellschaftliche Entwicklung der Gegenwart überschätzt – und zudem die falsche Unternehmensform gewählt hatte. Ich hätte mich nicht auf andere Unternehmer als Investoren stützen sollen, die mich nur als möglichen Konkurrenten für sich und ihre besten Kunden sahen, sondern auf die Masse der Urlauber und kleine Reisebüros, die von meiner Buchungsmaschine profitiert hätten, statt nun heute große Konzerne für eher kleinen Service teuer bezahlen zu müssen.

Wir hätten als Community sicher keine 11 bis 15% Provision auf die einzelnen Angebote für die Buchungsvermittlung aufschlagen müssen, da wir schon damals deutlich effektiver waren. Damals konnte ich es mir aber mit meiner Familie wirtschaftlich nicht leisten, so eine Community aufzubauen.

Ich denke, wir müssen auch heute nicht akzeptieren, dass einfach alles immer teurer wird, sondern anfangen, gemeinsam gegenzusteuern. Die Aktionäre solcher Konzerne krümmen ja keinen Finger dafür, dass wir unseren verdienten Urlaub verbringen können – oder? Sie könnten solche Preise heute auch nicht nehmen und ihren Aktionären völlig ungerecht die Taschen füllen, wenn wir sie nicht gelassen hätten.

Ich hätte also schon damals eine Genossenschaft gründen müssen – und nicht eine kleine Aktiengesellschaft, wie eine gewisse Frau Merkel damals allen innovativen Selbstständigen anriet.

Wie man eine Genossenschaft gründet, wusste zu der Zeit jedoch kaum ein Selbstständiger. Stattdessen gründete man zu der Zeit eher eine GmbH. Heute nachdem das für die meisten auch kaum noch finanziell möglich ist, wird es meist gerade noch eine UG für unter 1.000 €, um sich vielleicht noch selbst als Einzelkämpfer ein Gehalt zahlen zu können.

Social Media für die Zukunft

Mit der nächsten Revolution, die die KI gerade auslöst, gibt es eine neue Chance, es dieses Mal richtig zu machen und Nutzer und Kunden fair ins Geschäft mit einzubeziehen – statt diese immer nur „auszubeuten“. Denn effektive Nutzung künstlicher Intelligenz funktioniert nur mit globaler Vernetzung. Der Beitrag jedes Einzelnen ist dabei wichtig. Warum, das könnt ihr demnächst in meinem neuen E-Book nachlesen.

KONTAKTOO und INFORMATOO sollen uns als Bürger bei der Vernetzung – und dabei helfen, uns Schritt für Schritt positiv aus dem Chaos zu lösen, in das wir mit Corona und den neuen Kriegen erneut geführt wurden – und das uns nicht nur weiter von autoritären Staaten wie Russland und China abhängig machen, sondern noch viel mehr von immer weniger verbleibenden, amerikanischen Großkonzernen, die alles auf der Welt bestimmen.

INFOMATOO soll u.a. zu einer der führenden Online-Buchungsplattformen in ganz Europa heranwachsen – aber nach dem Prinzip der Solidarischen Ökonomie, des fairen Teilens von Arbeit und Kosten zum Nutzen der gesamten Menschheit arbeiten.

Solidarische Wirtschaft im Tourismus

Viele einzelne Leistungsträger wie z.B. Ferienhausanbieter sollen mit dieser Plattform die Möglichkeit erhalten, mit innovativen Methoden gemeinsam ihre Ferienimmobilien effektiver und kostengünstiger zu vermarkten – und so genau wie ihre Gäste – durch Vernetzung und KI profitieren. Jeder soll so dazu motiviert werden, unser Netzwerk aktiv mit auszuweiten und unseren Lebensstandard mit einer Service-Industrialisierung 4.0

zu verbessern. Das geht viral und auch offline, wenn wir alle mitmachen und z.B. im Ferienhaus, beim Friseur und im Restaurant QR Codes unseres Netzwerks auslegen. Jeder kann seinen kleinen Beitrag dazu leisten, ohne Kosten und Aufwand. Und wir alle steigern damit unseren Erfolg.

Wir arbeiten im weltweiten Netzwerk zusammen und schaffen und finanzieren die neuartigen Plattformen zum gemeinsamen Nutzen aller.

Jeder kann sein Angebot für ganz kleines Geld vorstellen und immer frei entscheiden, ob er z.B. in Zukunft

  • seine Ferienwohnung Experten im Netzwerk ganzjährig zur Vermietung überlässt,
  • das Geld für alle Buchungen in einen gemeinsamen Topf fließen soll und
  • die im Pool durch optimales Marketing vergrößerten Erträge dann insgesamt fair verteilt werden –

oder ob er weiter auf das übliche System setzt, am falschen Ende zu sparen und

  • nur für den vermittelten Kontakt eine Anzahl von Credits bezahlen und
  • seine Einnahmen direkt und nur für sein eigenes Angebot kassieren möchte.Diese

Diese Entscheidungsfreiheit ist in unserem Netzwerk immer das grundlegende Prinzip.

Credits kann man bei unseren neuen Plattformen kaufen, geschenkt bekommen, sich durch Mitarbeit beim Kontakte sammeln oder fürs Einkaufen im Netzwerk erarbeiten.

Wenn Experten zusammen arbeiten, können wir im Zeitalter der KI unsere Einnahmen vervielfachen – statt weiter auf den Staatsbankrott zum Wohle Einzelner hin zu arbeiten.

Die nicht-gewinnorientierte Genossenschaft

Genossenschaften in Deutschland können darauf abzielen, Dienstleistungen für ihre Mitglieder bereitzustellen, ohne primär Gewinne zu erwirtschaften. Eine Europäische Genossenschaft kann beides als paralleles Ziel verfolgen.

Wir schaffen uns im nächsten Schritt – weg vom losen Netzwerkverbund in KONTAKTOO – gemeinsam so eine neue Service-Genossenschaft, der dann jeder den Auftrag geben kann, preisgünstig passende Kontakte und Aufträge nach deinen Bedürfnissen zu suchen, für genau das, was er anzubieten hat, – und das immer wieder. Die Genossenschaft sammelt für uns – wie die großen Konzerne – riesige Datenmengen zu Kontakten, vermarktet diese aber so, dass jeder Teilnehmer etwas davon hat und für seine Teilnahme immer wieder belohnt wird. Das kann so ähnlich gehen wie bei EBay oder Kleinanzeigen.

Benachrichtigt wird jeder automatisch – immer nur bei Bedarf und anonym – per E-Mail oder Push-Nachricht, Wenn es einen passenden Kontakt oder Auftrag im Netzwerk gibt, dann wird der Preis dafür mit dem System ausgehandelt. Und bezahlt wird nur für erfolgreich vermittelte Kontakte.

Mit den gesammelten, aber nicht gleich erfolgreich vermittelten Kontakten erwirtschaftete Einnahmen gehen in einen gemeinsamen Topf und werden reinvestiert bzw. fair verteilt.

Mach mit: Gib hier auf KONTAKTOO.eu deine erste Kontakt-Anfrage ein.

Finanziell in Gang gebracht wird das Netzwerk, indem jeder, der teilnehmen möchte, freiwillig 10 € für Credits im Voraus einzahlt. Das Netzwerk kauft dann für diese z.B. 10 € bei Google 300 bis 500 Kontakte ein.

Unsere Softwaretools qualifizieren diese automatisiert nach Interessen und bringen sie gegen ein kleines Entgelt gezielt zusammen.

Ferienhaus, Friseur, Restaurant – egal

Alle arbeiten regional vernetzt über unsere Community zusammen. Wird z.B. von dir als Ferienhausvermieter oder auch dem Friseur oder Restaurant-Angestellten in deiner Umgebung ein Kontakt zu einem Urlauber vermittelt, der aber letztlich eine andere Buchung in unserem Netzwerk tätigt, erhältst du Credits als Belohnung und machst damit gleichzeitig Werbung für dich selbst und deine Tätigkeit vor Ort.

So bekommst du am Ende deinen fairen Anteil an unserem Gesamterfolg, du musst weniger arbeiten, sicherst deine Existenz besser ab. Und es wird für dich irgendwann egal, wo deine Gäste buchen und sich ihren Service holen – bei dir oder bei einem Anbieter aus dem Netzwerk, der besser passt und an dessen Umsätzen du beteiligt bist.

Wie findest du die Idee?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Cookie Consent mit Real Cookie Banner